Satisfactory

Preview – Satisfactory

Nach dem großen, aber auch langsamen Erfolg von Factorio war es nur eine Frage der Zeit wann es Nachahmer gibt. Einer dieser potenziellen Nachfolger könnte das Spiel Satisfactory von Coffee Stain sein.

Leider gibt es zum Zeitpunkt dieses Artikels noch keine spielbare Version und wir mussten uns aus verschiedenen Videos der Entwickler einen Ersteindruck holen. Was man allerdings sieht ist das Satisfactory recht vielversprechend aussieht. Hier gibt es zum einen das gewohnte Spielprinzip wie man es von Factorio kennt. Man baut also erst ein paar Ressourcen ab und hat irgendwann dann eine riesige Fabrik. Schön anzusehen ist vor allen dingen die Grafik. Vollständig in 3D gehalten. Durch die Ego-Perspektive sind nun auch neue Spielelement wie das Vertikale bauen möglich. Was bisher weniger gefällt ist das es nach allem Anschein nur einen Planeten gibt. Dieser ist vollständig von den Entwicklern designt und rund 5,4 km x 5,4 km groß. Auch wenn fast 30 km² groß klingen, so wird diese eine Welt doch irgendwann zu klein oder zu langweilig. Auch ist es noch nicht ganz klar wie man bei einer großen Fabrik die Übersicht nicht verlieren soll. Das dies effizient alleine aus der Ego-Perspektive geschehen kann darf bezweifelt werden. Ob es nun noch Gegner in Form von Aliens gibt ist nur bekannt des welche geben wird, aber in welcher Form noch nicht.

Im großen und ganzen aber kann man sagen das es viel potential hat. Aber auch viel Luft nach oben. Außerdem werden sich die Macher mit Factorio vergleichen lassen müssen. Dabei ist nicht die Grafik gemeint, sondern der Inhalt und dessen Modbarkeit.

Update

Allem Anschein nach versuchen die Entwickler nun auch neue Ideen einzubringen. Beispielsweise wurde im neuesten Video gezeigt das die Splitter nun auch als Filter eingesetzt werden können. Außerdem sind alle Objekte wohl modular einsetzbar.

Man darf also auch weiterhin gespannt sein und darauf hoffen das es wenigsten einen Early Access gibt.

 

Bildquellen

Über Silberbaer 9 Artikel
Geboren im Jahre 1981, Norddeutscher Eigenbrötler, leidenschaftlicher Zocker und Bastler.  Seit ich klein bin beschäftige ich mich mit Computern und Spiele, besonders haben mir es Serveranwendungen angetan, aber auch der Hardwarebereich ist für mich sehr interessant.